von Katharina Ratzberger
KMU Akademie & Management AG setzt auf Förderung von Schreib- und Lernkompetenzen

Das Plagiieren wissenschaftlicher Arbeiten ist auf akademischer Ebene ein nicht zu unterschätzender, qualitätsmindernder Faktor. Die KMU Akademie & Management AG und ihr Kooperationspartner, die Londoner Middlesex University, setzen daher mittels eines Tools aus dem Hause Turnitin auf eine verstärkte Förderung von Schreib- und Lernkompetenzen.

Ziel ist es, die Plagiate zu reduzieren und die Qualität des Online-Feedbacks zu verbessern.

 

 

 

Turnitin garantiert höchste Qualität

 

Turnitin, der in diesem Feld größte Anbieter, veröffentlichte hierzu unlängst eine Studie. Das Unternehmen hat konkret untersucht, wie Institutionen das Tool einsetzen, um Plagiate zu reduzieren und wie Studierende durch den Einsatz von Online-Feedback und Benotungs-Tools beim Schreibprozess besser eingebunden werden können.

 

Die Untersuchung kam zum Ergebnis, dass sich die Anzahl der Plagiate in 12 der 15 beteiligten Länder um 30 % reduziert hat. Außerdem konnte eruiert werden, dass die Mehrheit der schweren Plagiate (mehr als 50 % plagiiert) Arbeiten betrifft, bei denen Inhalte anderer Studierendenarbeiten unsachgemäß herangezogen wurden. Die Online-Benotung ist darüber hinaus zwischen 2005 und 2014 um 1800 % gestiegen.

 

 

 

Zentrale Komponente des Schreiblehrprozesses

 

Jason Chu, Education Director bei Turnitin, ist anhand der Studienergebnisse der Ansicht, dass sich das Tool – was die Verbreitung von Technologie in der Bildung anbelangt – weltweit zu einer zentralen Komponente des Schreiblehrprozesses entwickelt hat.

 

Die Middlesex University und die KMU Akademie & Management AG setzen auf höchste Qualitätsstandards und greifen daher in puncto Schreib- und Lernkompetenzen der Studierenden auch zukünftig und gezielt auf das web-basierte Tool von Turnitin zurück.

Infomaterial anfordern

Alle wichtigen Infos rund um unsere Studienangebote.