von KMU Akademie
„Job in Motion“ - das Ausbildungsprogramm im Rahmen der Bildungskarenz

Wie wirkt sich die aktuelle Krise auf Unternehmen aus?

Die Auftragslage ist oftmals zurückgegangen, die Fixkosten und Lohn-Nebenkosten der MitarbeiterInnen explodieren. Die Kurzarbeit ist befristet, der fehlende Umsatz der letzten Monate kann in absehbarer Zeit nicht wieder erwirtschaftet werden. In einigen Monaten hoffen die UnternehmerInnen auf eine Besserung der Auftragslage, aber wie ist diese Zeit zu bewältigen, ohne MitarbeiterInnen abbauen zu müssen?

 

Win-Win-Situation für ArbeitnehmerInnen und ArbeitgeberInnen - Arbeitsplätze sichern, Kosten sparen

Mit der Bildungskarenz hat die österreichische Politik gemeinsam mit dem AMS auf Situationen wie diese reagiert. Die Möglichkeiten im Rahmen der Bildungskarenz können zwischen 2 und 12 Monate in Anspruch genommen werden, die MitarbeiterInnen erhalten eine höhere Qualifizierung, die UnternehmerInnen haben hohe Einsparungen im Bereich der Personalkosten und durch eine geringfügige Beschäftigung können MitarbeiterInnen weiterhin im Betrieb integriert sein.

Somit bleibt der Arbeitsplatz erhalten, das Weiterbildungsgeld wird vom AMS übernommen, die MitarbeiterInnen sind versichert und diese Zeit wird auch in der Pensionsermittlung berechnet.

Die KMU Akademie & Management AG bietet Kurse in Form des virtuellen Unterrichts an. Mit Computer und Headset können die TeilnehmerInnen ohne Anfahrtszeiten und -kosten von diesen Qualifizierungskursen profitieren.

„JIM“ (Job in Motion) ist das virtuelle Fortbildungsangebot der KMU Akademie & Management AG, welches speziell für die Bildungskarenz entwickelt wurde. Ziel ist es, das betriebswirtschaftliche Know-how der TeilnehmerInnen auszubauen, das gesamtheitliche und wirtschaftliche Denken und Handeln zu fördern. Praxisorientierter Unterricht wird von Lehrenden aus der Praxis gestaltet. Die Themen reichen von betriebswirtschaftliche Kernthemen, Softskills und (Arbeits-)Techniken bis hin zu Persönlichkeitsbildung und Work-Life-Balance.

 

Wir haben den Unternehmer, Herrn Günter Rittinger, Fa. Sitas Wien, zu seinen Erfahrungen mit dem Kursprogramm „Job in Motion“ befragt:

Herr Rittinger, wie hat sich die Bildungskarenz für Sie als Unternehmer und für Ihren Mitarbeiter gestaltet?
„Es war sehr positiv. Wir haben uns im Vorfeld überlegt, welche Themen für uns besonders wichtig sind und was dem eigenen Betrieb hilft. Bei den Lehrinhalten gab es immer wieder ein „Aha-Erlebnis" und ich stellte mir die Frage, warum haben wir dieses oder jenes nicht schon längst gemacht.“

Was meinen Sie da konkret?
„In Bezug auf Betreuung von bestehenden Kunden und die Akquise von Neukunden bot der Kurs meinem Mitarbeiter viele neue Perspektiven und Ideen, die wir dann gemeinsam umgesetzt haben. Mein Mitarbeiter hat Kursinhalte aufgelistet und dann „Schritt für Schritt“ abgearbeitet.“

Wie war der online Unterricht für Ihren Mitarbeiter?
„Mein Mitarbeiter ist eher introvertiert und der virtuelle Unterricht kam ihm da sehr entgegen. Der Kurs hat ihn für seine Arbeit motiviert und ich gab ihm die Chance viel Neues einzubringen.“

Der Kurs beinhaltet eine Projektarbeit, wie war diese?
„Neukundengewinnung war das Thema, ich fand diese Projektarbeit so interessant, dass ich daran mitgearbeitet habe. Somit profitierte ich inhaltlich selbst und diese neuen Maßnahmen haben meinem Unternehmen ein Umsatzplus von ca. 10-15 % gebracht.“

​​​​​​​Brachte die Bildungskarenz für Sie als Unternehmer eine finanzielle Entlastung?
​​​​​​​
„Die finanzielle Entlastung während der Bildungskarenz war für mich als Unternehmer enorm und zum damaligen Zeitpunkt sehr wichtig. So konnte ich meinen Mitarbeiter weiter an mein Unternehmen binden und die geringfügige Beschäftigung nutzten wir auch.“

 

​​​​​​​Herr Mathias Benda, Ansprechpartner der KMU Akademie für das Programm Job in Motion:
​​​​​​​​​​​​​​„Wir legen den Fokus auf eine persönliche und individuelle Beratung. Jedes Unternehmen ist anders und dementsprechend sind es auch die Herausforderungen. Wir können InteressentInnen genaue Berechnungen, bezüglich der Kostenersparnis, die bis zu EUR 40.000 pro Jahr und MitarbeiterIn betragen kann, zur Verfügung stellen und natürlich auch den MitarbeiterInnen alle finanziellen und rechtlichen Informationen liefern.
Nach der persönlichen Beratung erfolgen dann die weiteren Abwicklungsschritte, bei diesen stehe ich selbstverständlich auch gerne zur Verfügung. Aber besonders wichtig ist die persönliche Erstberatung und eine gemeinsame Analyse, um auch die richtigen Schritte setzen zu können.“

 

Die KMU Akademie & Management AG steht Ihnen jederzeit beratend zur Seite.

 

​​​​​​​Mehr über "JIM" (Job in Motion) erfahren​​​​​​​

Infomaterial anfordern

Alle wichtigen Infos rund um unsere Studienangebote.