Berufsbegleitendes Fernstudium MSc Political Management an der KMU Akademie

Master of Science (MSc) in Political Management

Fernstudium berufsbegleitend absolvieren

Das berufsbegleitende Fernstudium Master of Science (MSc) in Political Management schafft die Basis für eine berufliche Tätigkeit in öffentlichen Institutionen, beispielsweise als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter sowie Mandatarin oder Mandatar auf Gemeinde-, Landtags- oder Parlamentsebene. Um die Studierenden mit den entsprechenden Kenntnissen und Fähigkeiten auszustatten, werden nicht nur grundlegende Kenntnisse in Betriebs- und Volkswirtschaft, sondern insbesondere politisch relevante Fähigkeiten vermittelt. Dazu zählen unter anderem Inhalte wie Regierungspolitik, Politikmanagement und -marketing, Wahlkampfmanagement und Pressearbeit.

 

Die Absolventinnen und Absolventen des Master of Science (MSc) in Political Management sind befähigt, verantwortungsvolle Aufgaben in politischen Organisationen zu übernehmen. Aus diesem Grund wendet sich das Fernstudium insbesondere an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in öffentlichen Verwaltungen, Parteien, Non Profit Organisationen und in der Kommunikationsbranche.

Im Rahmen des berufsbegleitenden Fernstudiums Master of Science (MSc) in Political Management können Netzwerktreffen (Diskussionen, Vorträge, Workshops) besucht werden. Ziel dieser Treffen ist es, einen konkreten Einblick in die politische Praxis zu bekommen.

MSc
Political Management
flag

Auf einen Blick

Kurz und präzise zusammengefasst

Akkreditiert durch

MSc in Political Management

Weiterführende Informationen zu Ihrem Studium

  • Akademischer Abschluss und zwei Jahre Berufserfahrung oder
  • Reifeprüfung und vier Jahre Berufserfahrung oder
  • abgeschlossene Berufsausbildung und sechs Jahre Berufserfahrung

Sollten diese Aufnahmebedingungen nicht erfüllt werden, gibt es die Möglichkeit eines persönlichen Aufnahmegespräches.

  • Wirtschaftsrecht
  • Volkswirtschaftslehre / Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
  • Finanzmanagement
  • Internationale Beziehungen
  • Marketing
  • Nachhaltigkeitsmanagement nach politischen Kriterien
  • Regierungspolitik & Parlamentarismus
  • Politikmarketing im Wahlkampf & Wahlkampfmanagement
  • Politische Kommunikation & Politainment

Die Masterthesis ist ein Hauptbestandteil des Masterstudiums. Die Arbeit umfasst mindestens 70 bis 100 Seiten. Das Thema ist frei wählbar, soll idealerweise aus dem Arbeitsumfeld der Studierenden kommen und eine praxisorientierte Forschung beinhalten. Das Thema ist mit dem/der BetreuerIn abzustimmen und bei der Studienabteilung anzumelden. Die vorgesehene Bearbeitungszeit der Masterthesis beträgt in der Regel drei bis sechs Monate.

Für Studieninteressierte wird gewährleistet, dass es sich um anerkannte postsekundäre Bildungseinrichtungen nach den Bestimmungen des Herkunftsstaates handelt und dass die angebotenen Studien und allfällig verliehenen akademischen Grade auch im Herkunftsstaat der Bildungseinrichtung rechtliche Wirkung entfalten.

Der Studiengang Master of Business Administration (MBA) wurde von der Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen (AQAS) akkreditiert.

Je nach Modul sind verschiedene Prüfungen in Form von Präsenzprüfungen und/oder Einsendeaufgaben (Analysen, Fallbeispielen, Abhandlungen oder Hausarbeiten) erforderlich. Für Präsenzprüfungen bieten wir drei Prüfungsmonate pro Jahr (Jänner/Juni/September à drei Prüfungstage) an mehreren Prüfungsorten an, Einsendeaufgaben können jederzeit beantragt werden.

Positiv beurteilte Prüfungen von gleichwertigen Lehrveranstaltungen können anerkannt werden (max. drei Module =  30 ECTS). Der Antrag auf Anerkennung ist schriftlich bei Anmeldung zum Studium einzureichen. Senden Sie Ihre gesammelten Modulbescheibungen, Zeugnisse, Zertifikate … an studienberatung(at)kmuakademie.ac.at mit dem Betreff „Bitte um Prüfung der Anerkennung“, wir prüfen dies (auch vorab) gerne.

Formular: Antrag auf Anerkennung

Laut Lissabon-Konvention besteht bei der Anerkennung von Lehrveranstaltungen und Abschlüssen ein wesentlicher Unterschied, wenn der Antragsteller voraussichtlich beeinträchtigt wird, das Studium erfolgreich zu absolvieren. Bewertungsgrundlage sind die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten. Die Beweislast für die Geltendmachung wesentlicher Unterschiede liegt laut Lissabon-Konvention bei der Middlesex University/KMU Akademie. Vertiefende Infos: https://www.coe.int/en/web/conventions/full-list/-/conventions/treaty/165 oder https://www.hrk-nexus.de/fileadmin/redaktion/hrk-nexus/07-Downloads/07-03-Material/Prinzipien_der_Lissabon-Konvention.pdf

Zurück zur Übersicht​​​​​​​

Infomaterial anfordern

Alle wichtigen Infos rund um unsere Studienangebote.