von KMU Akademie
Der Weg zum erfolgreichen Doktorats-Abschluss - die Erfolgsstory von Dr. Julian Hochrath

Seit mittlerweile 8 Jahren bietet die KMU Akademie & Management AG in Kooperation mit der Middlesex University das Doktoratsprogramm „Doctor of Business Administration (DBA/Dr)“ an. Dieses ausschließlich zeit- und ortsunabhängige, deutschsprachige Fernstudium bietet die Chance, berufsbegleitend diesen höchsten akademischen Grad und damit auch eine breite und bereichsübergreifende Managementausbildung zu erreichen. Zahlreichen Absolventinnen und Absolventen durften wir mittlerweile zum Doktortitel gratulieren, wie auch Herrn Dr. Julian Hochrath. Dr. Julian Hochrath ist Wirtschaftsingenieur und arbeitet im Konzernrisikomanagement bei der Volkswagen AG in Wolfsburg. Dort koordiniert er als zentraler PMO Koordinator das Projekt „Internes Kontrollsystem“ (IKS). Herr Dr. Hochrath hat uns im Interview seine beeindruckende Erfolgsstory erzählt.

 

Herr Dr. Hochrath, warum haben Sie sich für das Studium an der Middlesex University / KMU Akademie entschieden?

​​​​​​​​​​​​​​„Das wissenschaftliche Promotionsstudium an der renommierten Middlesex University London in Kooperation mit der KMU Akademie & Management AG hat mir sehr gut gefallen, es ist international anerkannt und basiert auf hohem akademischem Niveau. Zudem hat es mir die Themenfindung erleichtert, da ich direkten Zugang zu Herausforderungen im eigenen Unternehmenskontext hatte, die ich ausführlicher erforschen wollte und somit Wissenschaft und Praxis ideal verbinden konnte.“

     

 

 

 

Wie konnten Sie sich zeitlich organisieren? Vereinbarkeit Familie, Beruf und Studium?

„Berufsbegleitend, zeitlich flexibel und ortsunabhängig zu promovieren war mir von Anfang an wichtig, da ich parallel dazu weiterhin Berufserfahrung in meinem Vollzeitjob sammeln wollte und auch mehr verdienen wollte, als bei einer herkömmlichen wissenschaftlichen Anstellung an einer traditionellen Universität. Beruflich gab es da keine Kompromisse, denn ich selbst konnte mich sehr gut organisieren, da ich sowohl etablierte Zeitmanagement-Methoden als auch Erfolgsroutinen in meinem Leben integriert habe sowie die bedingungslose Unterstützung von Familie und Freunden hatte, die mich stets motiviert und auch aktiv gefördert haben. Daher danke ich an dieser Stelle auch nochmal meinem gesamten Freundes- und Bekanntenkreis, durch den ich auch neben der Ausarbeitung in meiner begrenzten und kostbaren Freizeit durch regelmäßigen Zuspruch neue Kraft und Energie sowie unendliche Motivation für die weitere Ausarbeitung sammeln konnte.“

    

Welchen Inhalt hat Ihre Dissertation? Wurde das Thema passend zu Ihrem jetzigen beruflichen Wirken gewählt? Motivation & Objectives?

„Mein Promotionsthema wurde stark inspiriert durch die praktischen Herausforderungen, die ich innerhalb der Automobilindustrie beobachtet habe und ich führte meine ersten Recherchen in diesem Kontext durch. Eine große Herausforderung zeigte sich darin, dass keine solide Basis für eine Lieferantenentwicklung mit konkreten Inhalten und Elementen existierte. Folglich ergab sich eine Notwendigkeit, diese Forschungslücke praktisch wie auch theoretisch zu schließen. Das Thema habe ich innerhalb des Forschungsprozesses immer weiter spezifiziert, perfektioniert und vor dem Hintergrund der bevorstehenden Transformation innerhalb der Automobilindustrie und auch in Anbetracht der zunehmenden Globalisierung und sich schnell veränderten Märkte sowie neuer Technologien im Bereich der Elektromobilität sowie mit Verantwortung zum Klimaschutz ausgerichtet. Der finale Mehrwert meiner Forschungsarbeit fokussiert sich daher auf die Erforschung von Inhalten und Elementen für eine Entwicklung von Lieferanten von fahrrelevanten Komponenten für Elektrofahrzeuge im Ersatzteilgeschäft der Automobilindustrie, wofür ich ein einzigartiges Modell mit Elementen von Taktiken und Operationen entwickelt habe, was sogar führende Fachexperten innerhalb der Industrie überaus schätzen und fachlich bestätigt haben. Das hat mich extrem geehrt und natürlich auch voller Stolz erfüllt.“  

 

Welche Erfahrung haben Sie mit Ihrem Betreuer/Ihrer Betreuerin gemacht? Welche mit der KMU Akademie? 

„Die Betreuung verlief hervorragend, qualitativ hochwertig und immer zielorientiert. Ganz besonders danke ich hier meinem Advisor Dr. Norbert Obermayr für die beratenden und wegweisenden Gespräche, die für mich regelmäßig und zuverlässig eine große Bereicherung dargestellt haben. Die fachlichen Informationen waren für mich unerlässlich und gaben stets eine Orientierung zur zielgerichteten und wissenschaftlichen Erstellung der Dissertation. Der gedankliche Austausch und seine Anregungen dienten mir jederzeit als Quelle der Inspiration für die weitere Ausarbeitung. Der Kontakt zu meinem Advisor besteht bis heute noch und auch mit der virtuellen Promotionsgruppe treffen wir uns regelmäßig. Die Community mit ihrer gegenseitigen Unterstützung und Motivation ist einzigartig in ihrer Form, sodass sich daraus nicht nur wertvolle Kontakte und ein förderndes Netzwerk, sondern auch Freundschaften sowie weitere organisierte Veranstaltungen der KMU Akademie ergeben. Mein Dank gilt ebenfalls allen Prüfern der Middlesex University London. Die hilfreichen Hinweise, während der harten Exposé-Defensio zu Beginn, dienten als außerordentlich gute Vorbereitung für die Dissertation und hatten einen starken Einfluss auf die Fertigstellung.“ 

 

Was bedeutet das Doktorat für Ihre berufliche Zukunft?

„Die Promotion hat sich auf jeden Fall beruflich, finanziell und auch persönlich überaus gelohnt. Mein Netzwerk konnte ich stark erweitern. Ich danke daher auch gerne nochmal allen Interviewpartnern aus unterschiedlichen Unternehmen und Branchen für die Bereitschaft zum Durchführen der Experteninterviews, deren Gedanken und Ideen mir gleichzeitig auch als Quelle der Inspiration für die weitere Ausarbeitung dienten.“

 

Wir gratulieren Herrn Dr. Julian Hochrath zum erfolgreichen Doktorats-Abschluss und bedanken uns für das Interview.

Infomaterial anfordern

Alle wichtigen Infos rund um unsere Studienangebote.